Es besteht für alle Kinder wieder allgemeine Schulbesuchspflicht
(Ausnahmeregelung zur häuslichen verpflichtenden Lernzeit unter Vorlage eines ärztlichen Attests).

Die tägliche Gesundheitsbestätigung entfällt.

Bleiben Sie u.o. ihr Kind zuhause, wenn Sie von SARS-CoV2 betroffen sind oder Kontakt zu betroffenen Personen hatten.
Es besteht Meldepflicht.

Kinder benötigen eine ärztliche Unbedenklichkeitserklärung oder
dürfen erst 2 Tage nach Abklingen Corona-ähnlicher Symptome die Schule wieder besuchen.

Handdesinfektion ist beim Betreten des Schul- und Hortgebäudes verpflichtend.
Bei Unverträglichkeit besteht die Pflicht zum Händewaschen.

SchülerInnen und Beschäftigte der Schule/Hortes tragen auf Empfehlung außerhalb der Klassenräume eine Mund-Nase-Bedeckung.
Der Mund-Nase-Schutz ist stets mitzuführen.

Einrichtungsfremde Personen meiden, wenn möglich, Aufenthalte im Schul-/Hortgebäude bzw. auf dem Gelände.
Es besteht die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung.

Der Unterricht findet im Fachlehrerprinzip in allen Unterrichtsfächern statt.
Einschränkungen gibt es in Musik und Sport.

Alle Kinder tragen im Schul- und Hortgebäude Hausschuhe und nutzen wieder ihre Garderobe.

Eltern sollten für uns immer zeitnah erreichbar sein.

Eltern informieren sich regelmäßig über Neuerungen auf unserer Schulhomepage.

Schulfahrten, Exkursionen, Wandertage ect. sind innerhalb Deutschlands zulässig.
Pandemiebedingte Stornierungen gehen zu Lasten der Eltern, es sei denn, es wurdeanders vereinbart.

Quelle: Handlungsleitfaden zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen (Stand 09.07.2020)
Maßnahmen der Schulleitung zum geregelten, ordnungsgemäßen Schulablauf sowie Ausübung des Hausrechts,  Schulgesetz § 42 Abs. 1 vom 01.08.2020