Wann Freunde wichtig sind

Freunde sind wichtig
zum Sandburgenbauen,
Freunde sind wichtig,
wenn andre dich hauen,
Freunde sind wichtig
zum Schneckenhaussuchen,
Freunde sind wichtig
zum Essen von Kuchen.Vormittags, abends,
im Freien, im Zimmer …
Wann Freunde wichtig sind?
Eigentlich immer!
Georg Bydlinski

Nach der langen Zeit des Homeschoolings konnten wir am 15. Februar 2021 endlich wieder zur Schule gehen.
Wir haben uns alle freudig begrüßt und alle haben berichtet, mit den Aufgaben sind wir klar gekommen. Aber dass wir unsere Freunde so lange nicht sehen konnten, das war besonders schlimm.

Also haben wir uns Gedanken gemacht, warum wir Freunde haben und wofür wir Freunde brauchen.
Hier sind ein paar Ideen unserer Kinder:

Joe: Freunde sind wichtig zum Fußballspielen.
Benno: Freunde sind wichtig zum Reden.
Paulina: Freunde sind wichtig, wenn ich traurig bin.
Juliane: Freunde sind wichtig zum gemeinsamen Lernen.
Sophie: Freunde sind wichtig zum Spielen.
Tim: Freunde sind wichtig zum Helfen.
Francesco: Freunde sind wichtig, um Spaß mit ihnen zu haben.

Kathrin Krems (Klassenleiterin)

 

Wandertag

Das neue Schuljahr hat gerade begonnen und schon haben wir unseren ersten Wandertag zum Haselbergturm.
Die Freude war groß. Das Wetter passte, die Rucksäcke waren gut gefüllt, die Wanderschuhe geschnürt und los ging es.

Ganz viele interessante Sachen konnten wir unterwegs beobachten, z.B.
wunderschöne Schmetterlinge, die sich in der Sonne wohl fühlten,
große und kleine Ameisenhügel,
schillernde Libellen und
sogar zwei Schlangen kreuzten unseren Weg.

Nach dem Frühstück am Fuße des Turmes haben wir ihn natürlich auch bestiegen … bis nach Dresden zum Fernsehturm haben wir geschaut.

Es war so eine schöne Wanderung und hoffentlich machen wir sowas bald mal wieder.
Die Kinder der 2b mit Frau Krems