Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schulwegprojekt - "Von der Biene zur verkehrsberuhigten Zone"

Wer hat es noch nicht selbst erlebt, was tagtäglich früh vor unserem Schulgebäude und dem angrenzenden Schulweg, Stenzer Weg, für eine Bewegung ist?!

Kinder laufen zur Schule, kommen mit ihrem Fahrrad angeradelt. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler wird von Eltern oder Großeltern mit dem Auto gebracht. Dabei wird nicht selten in zweiter Reihe geparkt und die Kinder bis ins Hortgebäude hinein begleitet. 

Unser Bienenprojekt und unsere Auszeichnung als Verbraucherschule haben uns dazu bewegt, die Schulkinder und Ihre Eltern für ein klimafreundlicheres und eigenständigeres Handeln aufzuschließen. 

Aus den genannten Gründen wurde beschlossen, ein Schulwegprojekt mit der Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone am Stenzer Weg sowie ein morgendliches Park- und Halteverbot vor der Schule einzurichten. Der Schulbus brachte wie gewohnt die Schülerinnen und Schüler bis an die Haltestelle der Schule. Eine große Anzahl von Radfahrkindern bewältigten mit besonderer Rücksichtnahme auf die vielen Fußgänger den Schulweg. Eltern, die ihre Kinder sonst mit dem Auto brachten, hielten schon am Via Regia Park und setzten dort ihre Sprösslinge ab. Gemütlich strömten Kinderscharen so aus allen Richtungen selbständig zur Schule. Ein schöner und entspannter Anblick an jedem einzelnen Morgen. Begleitet wurde die Aktion von ehrenamtlichen Verkehrslotsen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Neben einzelnen kritischen Stimmen war das Projekt eine tolle Sache und kam bei den meisten Kindern und Eltern gut an. Viele Kinder konnten bereits schon vor Schulbeginn frische Luft schnappen, kamen untereinander nett ins Gespräch, mehr Kinder fuhren mit dem Bus. Der Schulweg wurde somit verkehrstechnisch entlastet. In der Auswertung des Projektes gaben vor allem die Kinder an, dass sie sich vorstellen können, den Schulweg selbständig zu meistern. Eltern lieferten Hinweise für die Verkehrsentwicklungs-AG der Stadt Königsbrück. Wir beobachten, dass das Halten vor der Schule nunmehr sehr geregelt abläuft, weil die Eltern ihre Kinder direkt am Auto verabschieden und somit schneller den Parkplatz für das nächste Auto freimachen (Kiss & Go). Wir freuen uns auch sehr, dass mehr Kinder den Bus nutzen und Eltern die Chance ergriffen haben, den Schulweg mit Ihrem Kind zu Fuß oder dem Fahrrad zu trainieren. Damit leisten Sie, liebe Eltern, Ihren wichtigen Beitrag zur Eigenständigkeit und Sicherheit Ihres Kindes als Verkehrsteilnehmer. Von behördlicher Seite erhoffen wir uns wie auch viele Anwohner, dass die Verkehrsberuhigung am Stenzer Weg zur dauerhaften Lösung reift.

Wir danken allen Eltern und Kindern für die gute Umsetzung des Projektes sowie das Überdenken von Gewohnheiten und wünschen eine entspannte Urlaubs- und Ferienzeit. 

Das Hort- und Schulteam

 

Bild: Zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem Bus

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 26. Juni 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen