Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Junge Naturwächter der Grundschule Königsbrück

Seit Herbst 2023 gibt es an der Grundschule Königsbrück ein neues Ganztagsangebot: „Junge Naturwächter “. 
Nun gehen junge Naturwächter hautnah in die Praxis, entdecken und begreifen in der Natur.

Der Anlaufpunkt ist außerhalb der Schule in der Naturschutzstation Gräfenhain, immer einen Sonnabend im Monat für drei Stunden.

Die „JuNa “ – (Abkürzung für Junge Naturwächter) erleben im Wald, auf der Wiese und am Wasser spielerisch, kombiniert mit Aufgaben und Experimenten die Artenvielfalt, das verschiedene Aussehen, die Eigenschaften und Lebensweise von Tieren und Pflanzen. Dieses Erleben und Entdecken ist bereichernd für die Lernerfahrung aller. Gruppenaufgaben fördern Teamerfahrungen und manche Leseleistung muss angewendet werden. Die JuNa werden manchmal von erfahrenen Naturschützern begleitet, welche spezielle Kenntnisse über Vögel oder den Wald haben, z.B. Ornithologe oder Förster. Da bleibt allen der Mund offenstehen, was sie alles wissen, und es ist ein Schatz, was den Kindern weitergegeben wird. Vielleicht entwickelt sich für manches interessierte Kind eine berufliche Herausforderung daraus. Wir merken, dass wir alle emotional berührt sind, was die Kinder entdecken und fragen und wir freuen uns, dass die Sensibilität für die Natur geweckt wird. Das, was die Kinder kennen, schätzen sie anders und sie sind dann auch eher bereit, die Natur zu schützen. So haben die Kinder z.B.im Mai auf einer Wiese 13 Wiesenpflanzen entdeckt- und das sind nicht alle. (Spitzwegerich, Wiesen-Labkraut, Gänseblümchen, Wiesen-Sauerampfer, Rot-Klee, Scharfer Hahnenfuß, Wiesenglockenblume, Acker -Hundskamille, Labkraut, Ehrenpreis, Wiesenfuchsschwanz, Weißklee, Inkarnat-Klee) Über ein Kamishibai -Theater haben sie die Stockwerke einer Wiese kennengelernt. Weil nicht nur Pflanzen dort vorkommen wurden auch noch die Tiere entdeckt, die in diesem Lebensraum vorkommen. Ein spielerischer Abschluss bildete dann der Bau von Spinnennetzen aus Wollfäden im Wald in Teamarbeit. Das Klettern drunter und drüber war dann die helle Freude für alle. Wir freuen uns auf das kommende Schuljahr.

Das Team der JuNa

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 01. Juli 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen